Trauung

Trauung
Bildrechte: beim Autor

Trauung

Der schönste Tag und die größte Feier im Leben… das Fest der Liebe…

…dazu gehört natürlich auch ein schöner Hochzeitsgottesdienst, in dem sich das Brautpaar die lebenslange Liebe und Treue vor Gott und der Gemeinde verspricht und für die gemeinsame Ehe um Gottes Segen bittet.

Wir freuen uns, wenn Sie sich in unserer Kirche trauen lassen wollen! Gleich vorweg: Bitte nehmen Sie rechtzeitig Kontakt mit dem Pfarramt auf, um einen Termin für die Trauung zu vereinbaren. Denn sowohl ein Pfarrer als auch die Kirche müssen an Ihrem Wunschtermin Zeit haben. Das kann nur wenige Wochen vor der geplanten Trauung ein dramatisches Glücksspiel sein. Wenn Sie also in die konkrete Planungsphase eintreten, sollte als Erstes eine Terminanfrage im Pfarramt ankommen.

Kirchliche Hochzeiten erfordern einiges an Organisation und Planung. Im persönlichen Gespräch nehmen wir uns dafür Zeit für Sie!

Formale Fragen

Ein „Teil“ des Brautpaares muss evangelisch sein. Ist der andere Partner katholisch, können wir auch eine evangelische Trauung mit katholischer Beteiligung feiern bzw. eine katholische Trauung mit evangelischer Beteiligung. Das nennt man dann eine „ökumenische Trauung“. Seit 1971 ist das zwischen unseren Kirchen möglich. Als Faustregel gilt: Evangelische Trauungen finden immer auch in evangelischen Kirchen statt. Das sollten Sie bei der Wahl der Kirche berücksichtigen. Der katholische Partner benötigt aber in jedem Falle einen Dispens von seiner Heimatkirchengemeinde. Bitte fordern Sie diese im dortigen Pfarramt rechtzeitig an, denn der Dispens wird von den Ordinariaten erteilt und nicht vom Ortspfarramt. Sollte ein Partner keiner christlichen Kirche angehören (ausgetreten bzw. nicht getauft) oder einer anderen Religion angehören, ist trotzdem eine evangelische Trauung möglich.

Sind Sie keine Gemeindeglieder der Kirchengemeinde  Bad Neustadt, müssen Sie sich ein sogenanntes „Dimissoriale“ Ihrer Heimatkirchengemeinde besorgen. Ein Anruf im dortigen Pfarramt genügt. Das Dimissoriale ist eine Bescheinigung, die neben der Taufe auch die Kirchenmitgliedschaft dokumentiert. Damit stellen wir sicher, dass Sie evangelisch sind und wir auch tatsächlich zuständig sind.

Wenn Sie schon einmal verheiratet waren, geschieden sind und wieder heiraten möchten, können Sie sich gerne auf www.trauung.bayern-evangelisch.de informieren und/oder mit Ihrem Pfarrer, Ihrer Pfarrerin Kontakt aufnehmen.

 

Eine Trauung kostet 50 € für Organist/in und Mesner/in.

Möchten Sie sich von Ihrem Pfarrer/Ihrer Pfarrerin andernorts trauen lassen, nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt auf! Dies kann mit zusätzlichen Kosten verbunden sein.

Gerne können Sie, sofern Sie bereits Kinder haben, diese im Hochzeitsgottesdienst taufen lassen.

Ein Trauspruch begleitet das Paar auf ihrem gemeinsamen Lebensweg. Eine Auswahl von Trausprüchen finden Sie unter www.trauspruch.de oder www.treklang.de.

Für Ihr Stammbuch erhalten Sie eine Urkunde über die kirchliche Trauung, passend zum Einlegen. Sie brauchen das Stammbuch dazu nicht mitzubringen.

Alle übrigen Absprachen rund um die Trauung – zum Beispiel Ablauf, Blumenschmuck, Musik und Gesang, Liederheft, Traukerze, Trauzeugen, Ringbote, Ansprache und so weiter – treffen wir im persönlichen Gespräch miteinander. Damit wir ein gutes Gespräch führen können, wäre es schön, wenn Sie zu diesem Gespräch gegebenenfalls eine Betreuung für Ihre Kinder organisieren.

Zu guter Letzt finden Sie hier noch einen hilfreichen Link zur kirchlichen Hochzeit: www.trauung.bayern-evangelisch.de

Wir trauen uns
Bildrechte: ELKB

Ideen und Segensritual für Brautpaare, die ihre Hochzeit verschieben mussten.

Wir trauen uns

Wenn Sie konkrete Fragen haben oder Termine vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an den/die für Sie zuständige/n Pfarrer/in oder an das Pfarramt.