Orgel

Pressemitteilung - Schlitz, 10.12.2020

Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021

Den Platz des Instruments des Jahres nimmt ab 01.01.2021 die Orgel ein und ist damit das erste Tasteninstrument, das zum Instrument des Jahres erklärt wird. Die Orgel gilt als Königin der Instrumente und ist das größte Musikinstrument der Welt. Seit 2017 sind Orgelmusik und Orgelbau durch die UNESCO als Immaterielles Kulturerbe anerkannt.

"Jede Orgel ist ein Unikat, weil sie einzig für den architektonischen Raum erbaut wird, in dem sie erklingen soll. Das für den Orgelbau und die Orgelmusik notwendige hochspezialisierte Wissen und die besonderen Fertigkeiten wurden von Handwerkern, Komponisten und Musikern über Jahrtausende entwickelt."

(Prof. Dr. Christoph Wulf, Deutsche UNESCO-Kommission)

 

Orgel Christuskirche
Bildrechte: Thomas Riegler

Disposition der Orgel in der Christuskirche

Die Orgel wurde 1982 von der Firma Orgelbau Hey in Urspringen gebaut.

 Großpedal – C-f’ (Radial)
    1.  Subbaß 16’
    2.  Oktavbaß 8’
    3.  Gedecktbaß 8’
    4.  Baßflöte 4’
    5.  Posaune 16’
    6.  I./P
    7.  II./P
    8.  III./P
Kleinpedal (=Schwellwerk) – III. Manual C-g’’’
    9.  Grobgedackt 8’
  10.  Großquinte 5 1/3’
  11.  Prinzipal 4’
  12.  Großterz 3 1/5’
  13.  Kleinpommer 2’
  14.  Quinte 1 1/3’
  15.  Scharff 3-4-fach 1’
  16.  Oboe 8’
  17.  Clairon 4’
  18.  Glockenspiel
  19.  Tremulant
         Zimbelstern
 Hauptwerk – II. Manual C-g’’’
  20.  Quintade 16’
  21.  Prinzipal 8’
  22.  Gemsrohrflöte 8’
  23.  Oktave 4’
  24.  Gambetta 4’
  25.  Quinte 2 2/3’
  26.  Superoktave 2’
  27.  Terz 1 3/5’
  28.  Mixtur 4-5-fach 1 1/3’
  29.  Trompete 8’
  30.  Tremulant
  31.  I./II.
  32.  III./II.
 Rückpositiv – I. Manual C-g’’’
  33.  Gedackt 8’
  34.  Praestant 4’
  35.  Rohrflöte 4’
  36.  Nasat 2 2/3’
  37.  Blockflöte 2’
  38.  Terzflöte 1 3/5’
  39.  Sifflöte 1 1/3’
  40.  Oktave 1’
  41.  Cymbel 3-fach 1/2’
  42.  Dulcian 16’
  43.  Krummhorn 8’
  44.  Tremulant
  45.  III./I.

257 Setzerkombinationen; Einzelzungenabsteller; Untertasten schwarz – Obertasten weiß; 2210 Pfeifen; Orgelbank höhenverstellbar

 

Orgel Karmelitenkirche
Bildrechte: Winfried Berberich

Disposition der Will-Barockorgel von 1722 in der Karmelitenkirche in Bad Neustadt

Manual
Prinzipal 8’
Oktav 4’
Sesquialter 1-2 fach
Gamba 8’ /geteilt
Piffra 8` / ab f
Coppel 8’
Quintatön 8’
Salicional 8’
Superoktav 2’
Mixtur 4 fach 2’

Alle Register sind automatisch ans Pedal gekoppelt (Ventilkoppel)

Pedal
Subbaß 16’
Oktavbaß 8’
Posaune 8’

Manualumfang: C-c’’’

Pedalumfang C-c’

Allerdings sind die 3 Pedalregister nur von C-a ausgebaut.
Bei den Tönen b, h, c’ klingen nur die ins Pedal gekoppelten Manualregister.

Die Orgel ist einen halben Ton höher gestimmt:

Großes Cis, Dis, Fis und Gis sind in Manual und Pedal automatisch an die nächsthöhere Oktave gekoppelt.

Orgelführungen

Gerne bieten wir auch Orgelführungen für Reisegruppen, Schulklassen etc. zu einem vereinbarten Termin an. KMD Thomas Riegler Tel: 09771 6355999

 

Käpt´n Orgelbär und Hein Flöt
Bildrechte: Riegler

Orgelkonzert für Kinder „Käpt´n Orgelbär und Hein Flöt“

Thomas Riegler entwickelte ein Orgelkonzert für Kinder mit eigenen Kompositionen, witzigen Dialogen und vielen Informationen rund um die Königin der Instrumente.